Coronatalk

„Musik ist für mich etwas zutiefst Soziales“: Nils Mönkemeyer wurde interviewt für die Reihe Coronatalk des Deutschen Musikrates im Rahmen von „Tag der Musik“, das gerade nicht stattfinden kann: LINK

Klassik für alle – in anderer Form

Das Festival „Klassik für alle“ konnte in diesem Jahr nicht wie geplant stattfinden, aufgrund der Auswirkungen der COVID19-Pandemie – stattdessen spielte Nils Mönkemeyer am 17. Mai mit Dorothee Oberlinger im Kammermusiksaal des Deutschlandfunks in Köln ihr Duoprogramm.

Am 6.& 7. Juni wird es „Salonkonzerte“geben im Ernst-Moritz-Arndt Haus in Bonn (mit Unterstützung des Stadtmuseums Bonn), die in Kurzform von 13 x 20 Minuten gespielt werden. Nils Mönkemeyer wird Solowerke von Bach und anderen aufs Programm nehmen und die Anzahl der Zuhörer ist auf 20 begrenzt. (LINK)
Darüber und über sein „Herzensthema“ sprach Nils Mönkemeyer auf WDR3 Tonart.

Erstes Drive-In Live Konzert in Corona-Zeiten

Etwas Neues in der aktuell schwierigen Lage in der Kulturszene: Drive-In Konzerte! Das Monheimer Kulturwerk in NRW ist ein Vorreiter und organisiert vor der Kulturraffinerie K714 Open-Air Konzerte.
Nils Mönkemeyer und William Youn sind hier die ersten klassischen Musiker, die in diesem Format auftreten werden.
Infos und Tickets